Heilpraxis


Heilpraktiker auf dem Gebiet der Physiotherapie

Seit dem 1.10.2012 können Sie das fachliche Wissen und die Kompetenz von Haike Schwarze als Heilpraktikerin auf dem Gebiet der Physiotherapie nutzen. Sie erhielt die Befähigung, als diese eigenverantwortlich in der Physiotherapie zu arbeiten und entsprechende Behandlungen zu leisten.

Was bedeutet das für den Patienten?

Normalerweise sind Physiotherapeuten weisungsgebunden und dürfen nur nach ärztlicher Diagnosestellung und Verordnung therapieren. Der vorherige Weg zum Hausarzt ist unumgänglich. Lange Wartezeiten nach Überweisung zum Facharzt sind an der Tagesordnung. Durch die erworbenen Fähigkeiten als sektoraler Heilpraktiker, gestattet das Bundesamt für Gesundheit mit den Patienten in Erstkontakt zu treten.

 

Es ist ihnen somit möglich, im Akutfall direkt mit einer physiotherapeutischen Behandlung zu beginnen, ohne auf einen Termin bei einem Facharzt warten zu müssen.

Natürlich ersetzt der Besuch beim sektoralen Heilpraktiker für Physiotherapie nicht in jedem Fall den Gang zum Facharzt. Der verantwortungsbewusste Therapeut wird bei Unklarheiten und Infektionsrisiken an den betreuenden Arzt verweisen. Immer mehr Krankenkassen beteiligen sich an den Behandlungskosten für Heilpraktikerleistungen. Hier ist es ratsam, ein kurzes Telefonat mit der Servicehotline der jeweiligen Krankenkasse zu führen, um sich über die Höhe der Kostenübernahme zu informieren

 

Private Krankenkassen übernehmen die Kosten für Heilpraktikerbehandlungen, je nach gewähltem Tarif.

Welche Vorteile bietet der Heilpraktiker auf dem Gebiet der Physiotherapie dem Patienten?

  • schnelle Hilfe im Bedarfsfall, ohne Zeitverlust
  • ohne Umwege direkt zur individuellen physiotherapeutischen Behandlung
  • umfassende Befundung und Anamnese
  • Vermeidung reiner Symptombehandlung
  • Ursachen von Beschwerden auf den Grund gehen
  • ganzheitlicher Ansatz in der Therapie